Änderung der Versorgungsbezüge

Mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Anpassung der Dienst-und Versorgungsbezüge wird das Ergebnis der Tarifverhandlungen vom 25.10.2020 zeit- und systemgerecht übernommen.
Es ist vorgesehen, die Versorgungsbezüge wie folgt anzuheben:

  • zum 01.04.2021 um 1,2 %
  • zum 01.04.2022 um 1,8 %

Abschlagszahlungen sind im Monat Juni 2021 vorgesehen.