News

Adventsfeier am 04. Dez. 2019

Wie in den vergangenen Jahren laden wir alle Seniorinnen und Senioren der Telekom-Niederlassung und der fr. Direktionen in Münster zu unserem gemeinsamen vorweihnachtlichen Treffen ein. Angehörige, Partner, Partnerinnen und  Bekannte sind herzlich  willkommen.

Wirtshaus zur Post in Nienberge, Altenberger Str. 8

Bei Kaffee, Tee und Beilagen wünschen wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen unterhaltsamen Nachmittag im Kreise der ehemaligen Kolleginnen und Kollegen.
Der Unkostenbeitrag beträgt 8,00 € pro Person.
Hinweis:
Das Casino am Dahlweg steht nicht mehr für unsere Adventsfeier zur Verfügung.
Wir weichen deshalb in diesem Jahr auf das „Wirtshaus zur Post“ in Nienberge aus und müssen leider wegen der Kostensteigerungen Ihren Kostenbeitrag erhöhen.

Parkplätze:
Stehen hinter dem Wirtshaus und an der Altenberger Straße zur Verfügung.
Sie erreichen das Wirtshaus in Nienberge mit den RegioBus Linien 72 und 73.
z.B. Hinfahrt:   Hbf. Münster, Bussteig B3 um 14:05 Uhr,
Ankunft „Ehemalige Post“ um 14:23 Uhr
(Haltestelle ist direkt am Gasthaus)
z.B. Rückfahrt: Ehemalige Post um 17:08 Uhr
Ankunft Münster Hbf um 17:29 Uhr Bussteig D1

Ihre verbindliche Anmeldung erwarten wir bis zum 01. Dezember 2019 durch Überweisung des Kostenbeitrags von 8,- €/Person an
BEW-Seniorenbeirat Direktionen:  IBAN: DE39 4401 0046 0003 4624 67
Geben Sie bitte unter Verwendungszweck für Nachfragen Ihre TelNr. und Geburtsjahr an.

An dieser Stelle wünschen wir allen, die nicht zu unserem Treffen kommen können,
ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020

Anpassung der Dienst- und Versorgungsbezüge 2018/2019/2020

Das Bundesbesoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz wurde im Nov. 2018 neu beschlossen. Es regelt die Erhöhung der Dienst- und Versorgungsbezüge für Bundesbeamte und Versorgungsempfänger.

Die Versorgungsbezüge werden zum 01.03.2018 sowie zum 01.04.2019 und zum 01.03.2020 linear angehoben. Das Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes vom 18.04.2018 wurde damit zeit- und inhaltsgleich übernommen.

Die Besoldungserhöhung in drei Stufen:

  • 1. März 2018: + 2,99 Prozent
  • 1. April 2019: + 3,09 Prozent
  • 1. März 2020: + 1,06 Prozent

Die Besoldungserhöhung vermindert sich in 2018 um 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem tariflichen Erhöhungssatz. Der Unterschiedsbetrag wird (nach § 14a Abs. 2 BBesG) der Versorgungsrücklage zugeführt.

Sicherheit bei Zahlungskarten (Girocard, Debitkarte, Kreditkarte)

Volle Städte und Touristenschwerpunkte sind das ideale Umfeld für Taschendiebe.
Falls Ihnen trotz aller  Vorsichtsmaßnahmen Ihr Geldbeutel mit Bargeld und Zahlungskarten (Girocard – früher EC-Karte, Debitkarte, Kreditkarte) entwendet wurde, ist es ganz  wichtig, Ihre Karte sofort sperren zu lassen.
Das geht am schnellsten per Telefon – sofern es nicht auch gestohlen wurde!
Hier die wichtigsten Rufnummern:

Einheitlicher Sperr-Notruf
(gilt für fast alle Banken)
116 116 (aus Deutschland)
+49 116 116 ( aus dem Ausland)
Sperr-Notruf Postbank

außerhalb Geschäftszeiten für
Debitkarte, SparCard
Kreditkarten
0228 5500 5500

069 740 987
069 6657 1333

Ob Ihre Bank dem einheitlichen Sperr-Notruf 116 116 angeschlossen ist, erfahren Sie hier!
Welche Daten sollten Sie parat haben?
Konto-Nummmer und Name der Bank sind das Wichtigste.

Einen SOS-Infopass mit den für Sie wichtigen Rufnummern können Sie hier aufrufen und ausdrucken.

Angebot der Verkehrswacht Münster zur “Fahreinschätzung”

Selbstfahreinschätzung
Mit steigendem Alter nehmen auch die Unsicherheiten im Straßenverkehr zu.
Die Verkehrswacht Münster bietet deshalb für Seniorinnen/Senioren mit eigenen Fahrsicherheitstrainern eine “Selbstfahreinschätzung” für ältere Verkehrsteilnehmer an.
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Patientenverfügung – Weil es wichtig ist

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes in 2016 müssen Patientenverfügungen ausreichend konkret formuliert sein, um rechtsverbindlich anerkannt zu werden. Zu Ihrer Sicherheit hat daher die PBeaKK einen Kooperationsvertrag mit der “Deutschen Gesellschaft für Vorsorge” geschlossen.
Über das Online Portal können  Sie einfach und kostengünstig eine individuelle Patientenverfügung erstellen.
Als Mitglied der PBeaKK erhalten Sie 10,- € Rabatt.
Eingeschlossen ist auch die Erstellung einer Vorsorgevollmacht, wenn Sie bisher keine erstellt haben.

Ergänzung am 01.08.2017
Ab sofort können  Sie sich ohne Registrierung und Bezahlung erst einmal einen Einblick über Inhalt und Qualität der Dokumente verschaffen.
Erst wenn Sie überzeugt wurden, können Sie den  weiteren Prozess in Angriff nehmen.

Digitaler Nachlass

Weil das Leben immer digitaler wird, muss im Todesfall auch der digitale Nachlass durch die Erben verwaltet werden.
Dazu gehören in erster Linie die Onlinekonten (Accounts) bei

  • Behörden
  • Telekommunikationsunternehmen (z. B. E-Mail-Account)
  • Strom- und Gasunternehmen
  • Versicherungen
  • Banken
  • Onlineshops

Sie sollten/müssen im Todesfall gelöscht/gekündigt werden.
Da die Rechtslage hierzu nicht eindeutig ist, sind die Erben auf die jeweiligen Anbieterbestimmungen angewiesen.
Für den Kontozugriff werden benötigt: Zugangsdaten wie E-Mail-Adresse und Passwörter.

Wie kann man diese Daten den Erben hinterlassen?
Dazu eignen sich

  • Passwortmanager (es wird nur das Master-Passwort benötigt)
  • USB-Stick (verschlüsselt)